Gesellschaft für Thrombose-
und Hämostaseforschung

1. Frankfurter Gerinnungssymposium

Homepage:
http://www.gerinnungssymposium-frankfurt.de
Die neue Veranstaltungsreihe wird ab 2010 1x jährlich stattfinden.

Das 2. Frankfurter Gerinnungssymposium wird vom
12.08. – 13.08.2011 auf dem Campus Westend stattfinden.


Kongressbericht: 1. Frankfurter Gerinnungssymposium
vom 27.08. – 28.08.2010

Erstmals wurde am 27. und 28. August 2010 in Frankfurt ein Gerinnungssymposium auf dem Campus Westend der Universität Frankfurt veranstaltet.

Die Tagung fand unter Leitung von

Prof. Dr. Edelgard Lindhoff-Last
Leiterin des Schwerpunktes Angiologie/Hämostaseologie
Johann-Wolfgang-Goethe-Universitätsklinik Frankfurt a.M.

Prof. Dr. Rupert Bauersachs
Direktor der Medizinischen Klinik IV – Angiologie
Klinikum Darmstad


Prof. Dr. Viola Hach-Wunderle
Leiterin der Sektion Angiologie und/Hämostaseologie
Krankenhaus Nordwest , Frankfurt a.M.

statt.

Die Veranstaltung stand unter der Schirmherrschaft der Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung (GTH), der Deutschen Gesellschaft für Angiolgie (DGA) sowie der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie (DGP).

Noch nie gab es im Bereich der antithrombotischen Therapie eine so rasante und spannende Entwicklung, wie wir sie im Moment beobachten: Viele neue Substanzen, oral wirksame Antikoagulantien und sehr potente Thrombozytenaggregationshemmer befinden sich bereits in einem fortgeschrittenen Stadium der klinischen Entwicklung. Daraus ergeben sich eine Vielzahl von Fragen, u.a. für den praktischen Einsatz und für das hämostaseologische Monitoring.
Insgesamt 21 renommierte Referenten und Vorsitzende führten durch die lebhaften Diskussionen, in denen Themen wie das Monitoring einer ASS- oder Clopidogrel-Resistenz,
das „Dilemma akuter Blutungen“ oder die Tripeltherapie mit Antikoagulantien und
Thrombozytenfunktionshemmern sowie der Umgang mit neuen Antikoagulantien im Alltag
behandelt wurden.

Ziel war es insbesondere, ein interdisziplinäres, fachübergreifendes Gerinnungssymposium
zu etablieren, in dem interessierte Gefäßmediziner, Hämostaseologen, Labormediziner,
klinische Pharmakologen und die forschende Pharmaindustrie ein gemeinsames Forum
finden, um Chancen und Möglichkeiten der neuen Entwicklungen miteinander zu diskutieren.
Mit insgesamt 260 Teilnehmern aus ganz Deutschland war das Symposium ausgebucht.
Es nahmen etwa zu gleichen Teilen niedergelassene Ärzte und Klinikärzte verschiedenster Fachdisziplinen vor allem aus dem Bereich der Inneren Medizin, Allgemeinmedizin,  Angiologie, Labormedizin, Hämostaseologie, Kardiologie, Chirurgie, Transfusionsmedizin und Anästhesie teil.

Detaillierte Informationen können im Internet über die Homepage
http://www.gerinnungssymposium-frankfurt.de

abgerufen werden.
Die Vorträge der Referenten wurden auf die Homepage gestellt.
Ein Zugriff auf die Vorträge ist den Teilnehmern über ein entsprechendes Passwort jederzeit
möglich.

Die neue Veranstaltungsreihe wird ab 2010 1x jährlich stattfinden.

2011 wird das 2. Frankfurter Gerinnungssymposium vom
12.08. – 13.08.2011 auf dem Campus Westend erneut stattfinden.

Es soll ein neues Forum für den fachlichen Austausch zwischen den
Disziplinen sowie zwischen Klinik und Forschung darstellen.

Im Namen der Mitveranstalter

Prof. Dr. E. Lindhoff-Last


Programmflyer:

[pdf]Flyer Frankfurter Gerinnungssymposium 2010.pdf (1,875.9 KB)