Gesellschaft für Thrombose-
und Hämostaseforschung

iCal download

Qualifikation für die fachspezifische humangenetische Beratung nach dem Gendiagnostikgesetz (GenDG)

Dieser Kurs findet im Auftrag der Ärztekammer Niedersachsen unter Leitung des Würzburger Humangenetikers Herrn Professor Tiemo Grimm an der MHH statt.
Anmeldeformular: [pdf]Kursankündigung GenDG (306.3 KB)


Web:

Termin:

Adresse: Medizinische Hochschule Hannover (MHH), Hörsaal M, Gebäude J1, Carl-Neuberg-Str. 1, 30625 Hannover

Das Gendiagnostikgesetz sieht vor, dass genetische Beratungen auch von Ärzten vorgenommen werden können, die keinen Facharzt für Humangenetik aufweisen. Diese Ärzte beraten im Umfeld ihrer Expertise, das GenDG nennt das „fachspezifische humangenetische Beratung“.

Allerdings verlangt der Gesetzgeber dafür den Nachweis einer Qualifikation. Im Rahmen einer Übergangsregelung bis Juli 2016 kann dieser Nachweis noch durch das erfolgreiche Ablegen einer Wissenskontrolle erlangt werden. Nach diesem Zeitpunkt wird ein Kurs verlangt, der 75 FB-Punkte umfasst.

Die GTH bietet nach der erfolgreichen Durchführung eines 1. Kurses in Würzburg nun einen weiteren Tageskurs in Hannover an, der es allen approbierten Ärzten aus dem Fachbereich der Hämostaseologie ermöglicht, den Nachweis für die Qualifikation zur fachspezifischen humangenetischen Beratung zu erwerben. Die Kosten für den Kurs werden von der GTH übernommen.


Parkplatz: Überall auf dem Gelände der MHH
Wiss. Leitung: Prof. Dr. A. Tiede, Dr. S. Herterich
Referenten: Prof. Dr. T. Grimm, Prof. Dr. T. Haaf
Wissenskontrolle: ja, 20 Fragen
Anmeldungsfrist: 31.01.2016

Eindrücke von der Veranstaltung: