Gesellschaft für Thrombose-
und Hämostaseforschung

Newsletter April 2010

Liebe Mitglieder der GTH,

die 54. Jahrestagung der GTH von 24.-27. Februar 2010 in Nürnberg, welche erstmals zusammen mit der NVTH, der "Nederlandse Vereniging voor Trombose en Hemostase", unter der gemeinsamen Präsidentschaft von Prof. Ulrich Walter und Prof. Frits Rosendaal abgehalten wurde, kann in jeder Hinsicht als Riesenerfolg bezeichnet werden und das Echo aus der Fachwelt war unisono exzellent! Wir möchten uns im Namen des GTH-Vorstandes bei beiden Kongresspräsidenten für ihre hervorragende Arbeit bedanken, durch die das Ansehen und die Position der GTH in der internationalen Fachwelt einmal mehr bekräftigt und gesteigert werden konnte.
Eine Nachlese inkl. Download-Optionen finden Sie auf unserer Homepage unter
http://www.gth-online.org/home/jahrestagung/gth-tagung-2010.de.php.
Eine Übersicht über die Preisverleihungen im Rahme der Jahrestagung finden Sie unter:
http://www.gth-online.org/home/awards/Preisverleihung-2010.de.php.

Das neu formulierte Mission Statement der GTH können Sie online einsehen unter:
http://www.gth-online.org/home/about/MissionStatement.php.

Das Rudolf-Marx-Stipendium der GTH kann mit Beschluss vom 23.02.2010 nun ganzjährig eingereicht werden und wird bis zu 3 x pro Jahr vergeben. Die Entscheidung über den/die Gewinner(in) wird in der jeweils nächsten Vorstandssitzung getroffen, die Ehrung aller GewinnerInnen erfolgt weiterhin im Rahmen der nächsten GTH Jahrestagung.
Näheres unter:
http://www.gth-online.org/home/awards/rudolf-marx-stipendium.de.php.

Mit 24.02.2010 hat nun die Ständige Kommission Hämophilie unter der Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Schramm ihre Geschäftsordnung beschlossen, welche Sie online finden unter:
http://www.gth-online.org/home/standing-committees/KommissionHaemophilie.php.

In einem unmissverständlichen Brief an die Bundesärztekammer in Deutschland hat der Vorstand gegen die Vergabe der Zusatzbezeichnung Hämostaseologie im Paket mit dem Erwerb bestimmter Fachgebiete (z.B. Hämatologie) protestiert. In dieser Sache wäre auch eine entsprechende Information durch Sie an Ihre jeweilige Landesärztekammer oder Ihnen bekannte Mitglieder des dt. Ärztetags hilfreich.

Für den GTH Intensivkurs wurde im Rahmen der 54. Jahrestagung beschlossen, dass die Kursgebühr für Nicht-GTH-Mitglieder ab 2011 auf EUR 600,-- angehoben wird – GTH-Mitglieder zahlen dagegen auch weiterhin nur EUR 500,- für ihre Kursteilnahme. Nähere Informationen zum Kurs finden Sie auf unserer Homepage unter:
http://www.gth-online.org/home/events/GTH-Intensivkurs-2010/index.php.

GTH an der „Wall of Fame“! Am Campus des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf wird eine „UKE Wall of Fame“ gestaltet, an der zum besonderen Dank für die Unterstützung und Förderung durch die GTH eine Dankes-Tafel unserer Gesellschaft gewidmet sein wird.

Besuchen Sie auch unsere erweiterte und ständig aktualisierte Website:
 http://www.gth-online.org/. Neben zahlreichen Änderungen wurden beispielsweise erst kürzlich die Informationen zu den Ständigen Kommissionen und Arbeitsgruppen erweitert.

Abschließend möchten wir Sie wieder bitten, uns etwaige Änderungen Ihrer Kontaktdaten zu melden: mail@gth-online.org.

Herzliche Grüße,
Ingrid Pabinger und Michael Spannagl