Gesellschaft für Thrombose-
und Hämostaseforschung

Newsletter September 2010

Liebe Mitglieder der GTH,

wir hoffen, Sie konnten den Sommer ein wenig zur Erholung nutzen.
Der Herbst naht und daher es ist Zeit, auf die von der GTH ausgeschriebenen Preise und Stipendien aufmerksam zu machen. Die Bewerbungen für folgende Preise müssen bis Ende November 2010 bei der Vorsitzenden der GTH, Frau Univ.-Prof. Dr. Ingrid Pabinger-Fasching, eingelangt sein:

· Alexander-Schmidt-Preis (EUR 10.000,-)
· Nachwuchsförderpreis Thromboseforschung / vaskuläre Medizin (EUR 2.500,-)
· Nachwuchsförderpreis Blutungskrankheiten (EUR 2.500,-)
· Erwin Deutsch Preis der GTH (EUR 85.000,-)
· Ökonomiepreis (EUR 2.500,-)

Bewerbungen für das Rudolf-Marx-Stipendium (dotiert mit bis zu maximal EUR 25.000,-) können nunmehr ganzjährig eingebracht werden; das Rudolf-Marx-Stipendium wird bis zu dreimal jährlich an junge Wissenschafter aus dem deutschsprachigen Raum vergeben.
Nähere Informationen zu den Preisen und Stipendien der GTH finden Sie online unter:

http://www.gth-online.org/home/awards/index.php


Wichtige Neuerung in der GTH Öffentlichkeits- und Pressearbeit:
Schattauer
übernimmt seit Kurzem die Pressearbeit der GTH. Unsere Mitglieder sind daher herzlich eingeladen, uns in Zukunft über Publikationen in Top Journals sowie andere wichtige Ereignisse zu informieren, welche wir dann in Form einer Presseaussendung bekannt machen können.

Riesenerfolg für das 1. Frankfurter Gerinnungssymposium: Erstmalig wurde am 27. und 28. August 2010 ein Gerinnungssymposium auf dem Campus Westend der Universität Frankfurt mit großem Erfolg veranstaltet (270 Teilnehmer, 21 Referenten und Vortragende). Die Veranstaltung stand unter der Schirmherrschaft der GTH und wird aufgrund des großen Interesses künftig 1x jährlich stattfinden. Das Frankfurter Gerinnungssymposium soll ein neues Forum für den fachlichen Austausch zwischen den Disziplinen sowie zwischen Klinik und Forschung darstellen. Den Kongressbericht finden Sie in der nächste Ausgabe der „Hämostaseologie“ sowie online unter:

http://www.gth-online.org/home/events/FrankfurterGerinnungssymposium2010.php.

Eine besondere Auszeichnung wurde einem unserer Mitglieder, Frau Prof. Dr. Beate Kehrel, Oberärztin an der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin am Universitätsklinikum Münster (UKM), zuteil: Sie wurde von der Queens Medical School der University of Nottingham kürzlich zum Special Professor am dortigen Department of Cardiovascular Medicine ernannt. Der Titel Special Professor wird von der Klinik an herausragende Experten im jeweiligen Fachgebiet verliehen und als Ehrenamt ausgeführt. Der Vorstand der GTH gratuliert herzlich!

Nachruf auf Prof. Binder: Zu unserem großen Bedauern müssen wir bekannt geben, dass Univ. Prof. Dr. Bernd Binder am 28. August 2010 nach langer Krankheit verstorben ist. Er war langjähriges Mitglied der GTH und Vorsitzender der 37. GTH Jahrestagung im Jahr 1993 in Badgastein. Bernd Binder galt als einer der profiliertesten Wissenschafter und Lehrer in seinem Fachgebiet, der Gefäßbiologie. Unsere Anteilnahme gilt seiner Frau und seinen vier Kindern. Einen offiziellen Nachruf, verfasst von Univ.Prof. Dr. Klaus Lechner, finden Sie demnächst im Mitgliederbereich unserer Homepage.

Wissenswertes und Aktuelles aus unserem Fachgebiet finden Sie wie immer auf unserer Homepage: http://www.gth-online.org/.

Wir möchten Sie auch diesmal wieder bitten, uns etwaige Änderungen Ihrer Kontaktdaten zu melden: mail@gth-online.org.

Herzliche Grüße und die besten Wünsche für einen produktiven Frühherbst,
Ingrid Pabinger und Michael Spannagl