Gesellschaft für Thrombose-
und Hämostaseforschung

Newsletter Mai 2011

Call for papers - Pädiatrische Hämostaseologie:

Der Schattauer-Verlag plant das regelmäßige Erscheinen der Rubrik „Pädiatrische Hämostaseologie" in seiner Zeitschrift Kinder- und Jugendmedizin.
Dr. Karin Kurnik, München, und Dr. Wolfgang Eberl, Braunschweig, werden diese neue Rubrik betreuen. Vorgesehen sind max. 8000 Zeichen mit einem Fallbericht, der ein speziell für niedergelassene Kinderärzte relevantes Thema vorstellt. Gerne auch mit einer Abbildung oder Tabelle. So könnte z. B. erklärt werden, wie Hämophilie von körperlicher Misshandlung abgegrenzt werden kann.

Kliniken und hämostaseologische Praxen verfügen sicher über eine ganzes Themenspektrum an weiteren Fallbeispielen, die für Kinderärzte von besonderem Interesse sind.
Schattauer bittet vor allem jüngere KollegInnen, solche Kasuistiken zu sammeln und per E-Mail an Dr. Anja Borchers, Redaktion Kinder- und Jugendmedizin, zu schicken:

anja.borchers@schattauer.de.

Der Link zur Zeitschrift:
http://www.kinder-und-jugendmedizin-online.de

Schattauer Kinder- und Jugendmedizin 2/2011